Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Pflege HF

Als diplomierte Pflegefachfrau/Pflegefachmann HF arbeiten Sie mit Patienten, Angehörigen und agieren in interprofessionellen Teams. Sie übernehmen eine wichtige Rolle in der Pflege. Die Ausbildung zur diplomierten Pflegefachfrau/Pflegefachman HF von XUND in Luzern ist durch die enge Abstimmung mit Dozierenden aus Spitälern, Alters- und Pflegeheimen sowie Spitexorganisationen aus der Zentralschweiz stets an der aktuellsten Pflegepraxis ausgerichtet.

Ausbildung Pflege HF im Detail

Menschen

Menschen und ihre Geschichten stehen im Zentrum der Ausbildung. In jedem Modul wird ein Patientenbild behandelt. Diese begleiten Sie während der ganzen Ausbildungszeit und werden mit jedem Ausbildungsjahr komplexer. Ein Ausbildungsjahr umfasst sieben Module.

Maximale Verschränkung

Die Ausbildung setzt auf maximale Verschränkung von Theorie, Praxis und den verschiedenen Arbeitsfeldern. Für arbeitsfeldspezifische Themen findet in jedem Modul ein Transfer in die verschiedenen Arbeitsfelder statt.

Arbeitsfelder

Für die Ausbildung zur Pflegefachperson HF benötigen Sie eine Anstellung in einem Spital, Alters- und Pflegeheim oder bei der Spitex (Lehrortsprinzip). Es gibt folgende Arbeitsfelder: Pflege und Betreuung von

  • somatisch erkrankten Menschen (erwachsene Menschen im Spital)
  • Menschen mit chronischen Erkrankungen
  • Kindern, Jugendlichen, Familien und Frauen (KJFF)
  • Menschen zu Hause (Spitex)

Integration

LTT Praxis

Der Transfer von der Theorie in die Praxis und umgekehrt findet während des Praxistrainings, im sogenannten Lernbereich Training und Transfer (LTT), statt. Der LTT Praxis ist in allen sieben Modulen integriert.

LTT Praxis

Integrationsmodul

Jeweils vor und nach jedem Schulblock findet ein Integrationsmodul statt. In diesem werden die gelernten Inhalte aus dem Praktikum oder dem Schulblock miteinander verknüpft, vernetzt und vertieft.

Lerngruppen

8 x pro Jahr finden Lerngruppen statt. Diese sind aus Studierenden aller Ausbildungsjahre, Bildungsgänge und Arbeitsfelder zusammengesetzt.

Lernverständnis

Der Lernprozess und das kompetenzorientierte Lernen auf Augenhöhe steht im Zentrum. Die Lehrpersonen befähigen die Studierenden darin, die richtigen Informationen in der richtigen Qualität zu finden, zu erarbeiten, zu verstehen, zu vernetzten, zu transferieren, zu vertiefen und in komplexen Situationen anzuwenden.

Struktur

Die Ausbildung startet drei- bzw. viermal pro Jahr. Während eines Ausbildungsjahrs wechseln sich Schul- und Praxisblöcke regelmässig ab.

 

 

Ausbildungsbeginn

Ab Herbst 2018 jährlich 4 Ausbildungsstarts:

  • Frühling (KW 15)*: 8. April 2019
  • Sommer (KW 33): 12. August 2019
  • Herbst (KW 45): 4. November 2019
  • Winter (KW 4): 20. Januar 2020

* nur für 2-jährige Ausbildung 

Ausbildungsplan 2018/2019 (ab Nov. 18)

Ausbildungsplan 2018 - 2021

Kosten

Semestergebühr für Studierende mit Kantonsbeitrag (siehe Merkblatt Wohnsitzbestätigung) CHF 1‘000 pro Semester.

Zuzüglich CHF 2'750 pro Jahr für die LTT Praxistage (11 Tage pro Ausbildungsjahr)*.

Exkl. Anmeldegebühr, Aufnahme sur Dossier, Diplomprüfungsgebühr, Diplomregistrierung.

*Der Ausbildungsbetrieb übernimmt die Kosten für den LTT Praxis.

Pflege HF - 3 Jahre

Die 3-jährige Ausbildung zur Pflegefachperson HF umfasst 5'400 Lernstunden und startet mit dem Basisjahr, um sich die pflegerischen Grundkompetenzen anzueignen.

Aufnahmebedingungen

Für die 3-jährige Ausbildung Pflege HF (Vollzeit) gelten folgende Aufnahmebedingungen:

  • Eidgenössischer Fähigkeitsausweis (abgeschlossene 3-jährige Berufsausbildung), abgeschlossene 3-jährige Vollzeitschule Sekundarstufe II (FMS, GMS, WMS) oder gymnasiale Matura
  • Bestehen des Aufnahmeverfahrens im Ausbildungsbetrieb
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C1)
  • Grundkenntnisse Informatik
  • Aufnahmen sur Dossier möglich

Anmeldung

Pflege HF - 2 Jahre

Die 2-jährige Ausbildung umfasst 3'600 Lernstunden und startet mit dem Aufbaujahr. Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit EFZ werden entsprechend ihren Erfahrungen und Kompetenzen abgeholt und für das Abschlussjahr vorbereitet.

Aufnahmebedingungen

Es gelten die folgende Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossene Berufslehre als Fachperson Gesundheit (FaGe) EFZ oder Diplom als Krankenpflegerin/Krankenpfleger FA SRK
  • Bestehen des Aufnahmeverfahrens im Ausbildungsbetrieb
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C1)
  • Grundkenntnisse Informatik
  • Aufnahme sur Dossier möglich

Anmeldung

Pflege HF - Flexibilisiert

Aufnahmebedingungen

Die flexibilisierte Ausbildung Pflege HF empfiehlt sich für Personen, die bereits Ausbildungen in der Pflege gemacht haben und eine längere Pflegepraxis ausweisen können. XUND entscheidet nach Rücksprache mit dem Praxisbetrieb über die Dauer der individuellen Ausbildung (Aufnahme sur Dossier).

Es gelten die folgende Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossene Berufslehre mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder abgeschlossene Diplom- bzw. Fachmittelschule oder gymnasiale Matur
  • Abgeschlossene Ausbildung in der Pflege mit Pflegepraxis (Aufnahme sur Dossier)
  • Bestehen des Aufnahmeverfahrens im Ausbildungsbetrieb
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C1)
  • Grundkenntnisse Informatik
  • Aufnahme sur Dossier möglich

Anmeldung

Pflege HF - Aufbau für DN I

Personen mit einem DN I steigen direkt ins Abschlussjahr ein. Das Ausbildung umfasst 1'200 Lernstunden.

Aufnahmebedingungen

Für Personen, die bereits die Ausbildung Pflege DN I erfolgreich abgeschlossen und längere Zeit in der Pflegepraxis gearbeitet haben, gelten folgende Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum diplomierten Pflegefachfrau/Pflegefachmann DN I
  • Bestehen des Aufnahmeverfahrens im Ausbildungsbetrieb
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C1)
  • Grundkenntnisse Informatik
  • Aufnahme sur Dossier möglich 

Anmeldung