Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Perspektive Pflege 2.0

Qualifizierungs- und Integrationsprogramm für anerkannte Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene

Die Integration von anerkannten Flüchtlingen und vorläufig aufgenommenen Personen ist ein gesellschaftspolitischer Auftrag, welche nur durch die Kooperation vom öffentlichem Dienst und der Arbeitswelt eingelöst werden kann. Das Programm «Perspektive Pflege 2.0» ist eine Kooperation von Vertragsinstitutionen der Langezeitpflege Luzern, dem XUND Bildungszentrum und dem SAH Zentralschweiz Migration Co-Opera (Fachstelle für die berufliche Integration von Flüchtlingen) unter der Leitung vom XUND Bildungszentrum. Als Qualifizierungs- und Integrationsprogramm ermöglichte es anerkannten Flüchtlingen und vorläufig aufgenommenen Personen, in den Arbeitsprozess der Pflege integriert zu werden. Das Ziel für die Teilnehmenden ist es, eine nachfolgende Ausbildung im Gesundheitsbereich auf Stufe Assistentin/Assistent Gesundheit und Soziales EBA (AGS) oder Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ (Fage) absolvieren zu können.

Ausbildung

Die «Perspektive Pflege» dauert insgesamt 19 Monate. Davon besuchen die Teilnehmenden während drei Monaten den Einführungskurs und während 16 Monaten absolvieren sie ein Praktikum im Ausbildungsbetrieb mit einem Kurstag pro Woche.

Inhalte des Unterrichts

  • Allgemeinbildung und Kulturelle Werte der Schweiz
  • Deutschunterricht
  • Pflegeunterricht
  • Tastaturschreiben sowie begleitende Sprach- und Lerngruppen

Ablauf

Die Information erfolgt in Zusammenarbeit mit dem SAH Zentralschweiz und dem XUND Bildungszentrum im November/Dezember. Personen, die sich für das Programm bewerben, werden ein Assessment mit anschliessendem Selektionspraktikum in den zukünftigen Praktikumsbetrieben durchlaufen. Bei positivem Aufnahmeentscheid erfolgt ab Mitte Januar ein 2 ½ monatiger Kursblock zur optimalen Vorbereitung auf das Bewährungspraktikum, welches zwischen April und Juni stattfindet. Zu diesem Zeitpunkt erfolgt ein Promotionsentscheid über die Weiterführung des Programms. In einem nachfolgenden 13-monatigen Praktikum werden die Teilnehmenden optimal für die spätere EBA oder EFZ Ausbildung vorbereitet.

  • Aufnahmebedingung für das Programm
  • Sprachniveau B1
  • ab 18 Jahren
  • Hohe Motivation
  • Gute Auseinandersetzung mit dem Berufsfeld Pflege

Kosten für die Betriebe

Praktikumslohn für das 13 monatige Praktikum 2: 600 CHF pro Monat.

Arbeitsbewilligung

Die Arbeitsbewilligung wird durch XUND beantragt. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten für die Betriebe.

Entschädigung

Pro Tag wird eine Unkostenentschädigung von 16 CHF an die Betriebe ausbezahlt für Verpflegung und Arbeitskleider.

Praktikumsbetriebe

  • Zentrum Höchweid, Ebikon
  • Chrützmatt, Hitzkirch
  • Seeblick, Haus für Pflege und Betreuung, Sursee
  • Luzerner Kantonsspital, Luzern, Sursee, Wolhusen
  • Residio AG, Hochdorf
  • Mauritiusheim Schötz AG, Schötz
  • Sunneziel Meggen, Meggen
  • Viva Luzern Wesemlin, Luzern
  • Heime Kriens AG, Kriens
  • Klinik St. Anna, Luzern
  • Betagtenzentren Emmen AG, Emmen
  • Feldheim, Regionales Alters- und Pflegezentrum, Reiden

Praktikumsbetrieb werden

Der Kurs 2019 ist mit 18 motivierten und engagierten Personen sehr gut gestartet. Falls Sie einen Einblick gewinnen wollen, sind Sie herzlich eingeladen. Bitte nehmen Sie mit Gudrun Link Kontakt auf für eine Terminvereinbarung.

Für den Kurs, welcher im Januar 2020 startet, suchen wir weiterhin Praktikumsorte. Sind Sie interessiert, dann können Sie sich unten direkt anmelden.

als Institution anmelden