Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Menschliche Fehlbarkeit/Second Victims

Der Erhalt und die Verbesserung der Patientensicherheit hat in der Schweiz hohe klinische und gesundheitspolitische Priorität. Bei jeder zehnten Patientin bzw. bei jedem zehnten Patient ereignet sich während eines Spitalaufenthalts mindestens ein unerwünschtes Ereignis – viele davon werden als vermeidbar eingestuft. Wie die wahre Geschichte von Kimberly Hiatt (Verweis zur Geschichte) zeigt, betreffen die Folgen unerwünschter Ereignisse primär die geschädigten Patientinnen und Patienten ("First Victims"), sekundär aber auch die involvierten Gesundheitsfachpersonen ("Second Victims"). In diesem Kurs spannt der Dozent den Bogen von der menschlichen Fehlbarkeit hin zur Patientensicherheit. Ein besonderer Fokus richtet sich auf die Situation von "Second Victims", die durch die Beteiligung an unerwünschten Ereignissen Stress und Traumatisierung erfahren und dann (erneut) die Patientensicherheit gefährden können.

Kursort

XUND Bildungszentrum
Kantonsspital 41
6000 Luzern 16

Kontakt

Jutzi Sandra
Tel: +41 41 220 82 04
freie Plätze
nur noch wenige freie Plätze
ausgebucht
Datum
13.05.2019 bis 13.05.2019 (Abendkurs)
Zeit
Mo: 17:00 - 19:30
Kosten
CHF 135.–
Anzahl Lektionen
3
Dozierende/Lehrperson
Cornel Schiess
Zum Anmeldeformular