Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Neue Perspektiven für FaGe in den Akutspitälern

Fachfrau und Fachmann Gesundheit (FaGe) gehört schweizweit zu einem der meistgewählten Berufe. Die Weiterbildungsmöglichkeiten für FaGe in Spitälern sind jedoch begrenzt. Gleichzeitig besteht in der Praxis ein steigender Bedarf an FaGe mit erweiterten Kompetenzen. Vor diesem Hintergrund haben drei Spitäler, drei Bildungszentren sowie zwei Organisation der Arbeitswelt (OdA) den innovativen Zertifikatskurs FaGe Akutpflege entwickelt.

Mit über 4'000 Lehrabschlüssen jährlich gehört FaGe zu einem der meistgewählten Berufe in der Schweiz. Doch was macht ein/e FaGe nach dem Lehrabschluss? Fachweiterbildungen gibt es für den Bereich der Langzeitpflege und der Psychiatrie. Die Weiterbildungsmöglichkeiten für FaGe in Spitälern dagegen sind begrenzt. Mit dem Zertifikatslehrgang FaGe Akutpflege schaffen die breit abgestützten Projektpartner neue Laufbahn-Perspektiven für ausgebildete FaGe in den Spitälern und leisten somit einen Beitrag gegen den Fachkräftemangel. Gleichzeitig soll mit dem Projekt mittelfristig eine Lücke in der Bildungssystematik geschlossen werden.

Nutzen der Fachweiterbildung

Die vertiefte Fachkompetenz im Akutbereich ist für die generalistisch ausgebildete FaGe bei den zunehmend komplexer werdenden Patientensettings ein relevanter Bedingungsfaktor für die Sicherung der Pflegequalität. FaGe bilden einen unverzichtbaren Bestandteil der Tandemarbeit mit den dipl. Pflegefachpersonen HF und tragen wesentlich zur Versorgungssicherheit der Bevölkerung bei. Durch sinnvolle FaGe-Weiterbildungsangebote wie den Zertifikatskurs in Akutpflege kann zudem diplomiertes Pflegepersonal entlastet werden. Dies ermöglicht den Pflegefachpersonen HF sich auf die nicht delegierbaren Aufgaben zu konzentrieren.

Zertifikatskurs gestartet

Der modulare Zertifikatskurs FaGe Akutpflege wurde im Herbst 2018 als Pilot erstmals gestartet. Im Frühling 2019 erfolgt der erste öffentliche Start. Das Angebot richtet sich an FaGe EFZ oder Fachpersonen mit vergleichbarer Ausbildung, die in einem Spital angestellt sind. Die Teilnehmenden erlernen im Zertifikatskurs Kompetenzen, die sie befähigen, Arbeitsaufgaben in unterschiedlichen Disziplinen in der Akutpflege zu übernehmen und zu verantworten. Die Ausbildung umfasst 6 Module von je 6 Tagen (entspricht 450 Lernstunden). Die Module werden innerhalb von 1.5 Jahren besucht. Nach bestandenen Kompetenznachweisen erhalten die Teilnehmenden ein anerkanntes Zertifikat FaGe Akutpflege.

 Zertifikatskurs