Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Elektronische Pflegedokumentation für Gesundheitsorganisationen

Sichere Pflege und evidenzbasierte Qualitätsentwicklung sind ohne Digitalisierung und Standardisierung nicht mehr denkbar.

Inzwischen gibt es eine grosse Anzahl von Software- und Datenbankanbietern auf dem Markt. Fundierte, unabhängige Informationsgrundlagen unterstützen die Entscheidung von Gesundheitsorganisationen beim Softwarekauf. Aus pflegewissenschaftlicher Sicht fehlt leider bei etlichen Angeboten der Nachweis einer wissenschaftlichen Überprüfung (fehlende Validierung).

Die German Language Network Group (GLNG) besteht aus Pflegewissenschaftlerinnen/-wissenschaftlern und Praxisentwicklerinnen/-entwicklern mit ausgewiesener Kompetenz in Pflegefachsprachen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland. Sie setzt sich aus fachlicher Sicht für Datenbanken ein, welche die Pflegequalität, Patientensicherheit und Kostenerstattungen in Spitex und Heimen unterstützten. Die GLNG ist frei von Interessenskonflikten und empfiehlt die NANDA-International Pflegediagnoseklassifikation (NANDA-I-PD), die Nursing Interventions Classification (NIC) für Pflegehandlungen und die Nursing Outcomes Classification (NOC) für Pflegeergebnisse (abgekürzt ‘NNN’) oder ein System, das NANDA-I-Pflegediagnosen mit Doenges-Zielen und –Massnahmen (2018) kohärent verbindet. Sie erfüllen folgende Kriterien:

  • Dem Pflegebedarf (NANDA-I-PD) werden wirksame, valide Pflegemassnahmen zugeordnet
  • Patientenergebnisse sind gültig dargestellt und mess- sowie nachweisbar
  • Anforderungen des Krankenversicherungsgesetzes (KVG) werden erfüllt: NNN gewährt eine wirksame Pflege, die gültige Abbildung des Pflegeprozesses (Advanced Nursing Process) und ist mit wissenschaftlichen Methoden nachweisbar
  • Ihre Pflegedokumentation basiert auf 'state of the art' Fachwissen anstatt auf Firmeninteressen
  • Die korrekte Pflegedokumentation führt dazu, dass Krankenversicherer auch einen aussergewöhnlichen Pflegebedarf nachvollziehen können und die Kosten übernehmen (BG-Urteil, 2005)

Weitere Informationen

Der Schweizerische Verein für Pflegewissenschaft (VFP) hat eine wissenschaftliche Empfehlung für die standardisierte Pflegefachsprache NNN in Klinikinformations-Systemen (KIS) herausgegeben, um Entscheidungsträger von Gesundheitsorganisationen zu unterstützen.