Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Stärkung der Berufsmatura auch im Gesundheitsbereich

Das nationale Projekt Stärkung der Berufsmaturität eröffnet den BM-Schulen die Möglichkeit, ihre lehrbegleitenden Angebote in neuer zeitlicher Aufteilung anzubieten. Neue Modell werden auch in der Zentralschweiz geprüft.

Im Kanton Luzern wird geprüft, ob für die lehrbegleitende Berufsmatura Gesundheit und Soziales ein Modell sinnvoll wäre, bei dem Lernende erst im zweiten Jahr mit der lehrbegleitenden Berufsmatura starten.

Nationales Projekt

Das SBFI hat gleichzeitig auch in die Information und Kommunikation rund um die Berufsmatura investiert und hierzu eine neue Kampagnenseite unter unter www.berufsmaturitaet.ch aufgestellt, auf der unter anderem die Vor- und Nachteile der Berufsmatura für Lernende und die Ausbildungsbetriebe ersichtlich werden.