Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Medienmitteilungen

37 Medienmitteilungen
82 frisch diplomierte Pflegefachkräfte erhalten erstmals grosszügiges Abschlussgeschenk der Theo Breisacher Stiftung TBS
Der erfolgreiche Obwaldner Unternehmer hat mit seiner Familie kürzlich die Theo Breisacher Stiftung gegründet. Mit der Stiftung wollen Breisachers den Pflegefachkräften für ihren unverzichtbaren Einsatz zu Gunsten der Gesellschaft Danke sagen. Davon profitieren ab diesem Jahr auch die Diplomandinnen und Diplomanden der Ausbildung Pflege HF bei XUND. Heute wurden sie im Rahmen ihrer Abschlussfeier zum ersten Mal nebst dem Diplom mit einer grosszügigen Abschlussprämie der Stiftung belohnt.
Gesundheitspersonal in der Zentralschweiz: Viel geleistet, weiterhin viel zu tun
Dank grosser Anstrengungen der Zentralschweizer Gesundheitsbetriebe konnte die Zahl der Ausbildungsabschlüsse in den Pflege- und Betreuungsberufen in den letzten Jahren auf allen Stufen deutlich gesteigert werden. Das Nachwuchsangebot wächst zwar künftig, deckt jedoch den prognostizierten Bedarf bis 2029 aus heutiger Sicht trotzdem nicht vollständig. Dies zeigt ein Bericht des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums (Obsan) zum Gesundheitspersonal in der Zentralschweiz. Um den Nachwuchsbedarf bis 2029 zu decken, sollen auf Ebene Zentralschweiz mit den entsprechenden Partnern Massnahmen angegangen werden.
Anhaltende Beliebtheit der Gesundheitsberufe: 1’165 Ausbildungsstarts bei XUND
Im vergangenen Jahr durften sich die Gesundheitsberufe trotz oder wegen Corona einer anhaltenden Beliebtheit erfreuen. Insgesamt 1'165 Lernende und Studierende haben 2021 eine Ausbildung bei XUND begonnen. Und mit 946 Abschlüssen konnte erneut eine Rekordzahl an Absolventen verzeichnet werden.
Kilian Schmid aus Küssnacht geht an die Berufs-Weltmeisterschaften 2022
Er ist Fachmann Gesundheit und hat an den Berufs-Schweizermeisterschaften für FaGe 2020 die Silbermedaille geholt: Kilian Schmid von der Hirslanden Klinik St. Anna in Luzern vertritt die Schweiz an den WorldSkills Competitions 2022 in Shanghai.
Gesundheitspersonal in der Schweiz – Nationaler Versorgungsbericht 2021: Die Anstrengungen zeigen Wirkung, der Handlungsbedarf ist aber weiterhin gross
Die Covid-19-Pandemie hat die Bedeutung des Pflege- und Gesundheitspersonals noch einmal unterstrichen. Bereits in der Vergangenheit haben der Bund, die Kantone und die Gesundheitsbranche verschiedene Massnahmen zur Nachwuchssicherung ergriffen. Diese Anstrengungen zahlen sich aus, wie der Nationale Versorgungsbericht 2021 für das nicht universitäre Gesundheitspersonal von Obsan, GDK und OdASanté zeigt. Die Zahl der Ausbildungsabschlüsse konnte zwischen 2012 und 2019 auf allen Qualifikationsstufen der Pflege deutlich gesteigert werden, auf der Tertiärstufe gar um zwei Drittel. Dadurch hat sich auch das Verhältnis zwischen Nachwuchsangebot und -bedarf gegenüber dem letzten Versorgungsbericht von 2016 verbessert.
37 Medienmitteilungen

Ihre Ansprechpartnerin

Cécile Maag

Leiterin Kommunikation und Marketing
041 220 82 26