Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Erste Hilfe bei psychischen Schwierigkeiten

Psychische Schwierigkeiten und Krisen gehören zu unserem Alltag. Fast alle Schweizer*innen kennen mindestens eine Person, die davon betroffen ist. Umso wichtiger ist es, darauf zu reagieren und diesen Menschen zu helfen. Es ist wichtig, psychische Probleme bei Angehörigen, Freund*innen oder Arbeitskolleg*innen rechtzeitig zu erkennen, auf Menschen zuzugehen und Hilfe anzubieten. Denn je länger man wartet, desto schlimmer werden Probleme. Gleichzeitig stärken Sie sich durch das Wissen um psychische Gesundheit auch selbst.

Inhalt

In mehreren Teilen wird Basiswissen über psychische Krankheiten vermittelt und praxisnah werden die fünf Schritte zur Ersten Hilfe aktiv geübt. Vor Ort lernen Sie konkrete Handlungsempfehlungen und unterstützende Gespräche zu führen.Ersthelfer*innen

  • helfen die Lücke zwischen dem Erkennen einer psychischen Schwierigkeit und der professionellen Hilfe zu verkleinern
  • haben Basiswissen über psychische Krankheiten
  • haben konkrete Erste Hilfe Massnahmen bei Problemen und Krisen erlernt und geübt
  • wissen, wie sie auf eine betroffene Person zugehen, ihr beistehen, sie unterstützen und informieren können
  • wissen, wie sie sie zu professioneller Hilfe ermutigen können

Hinweise

Unterrichtstage:
4 Kursteile à je 3 Stunden
4 halbe Tage | 05., 12., 26. August 2022, 2. September 2022

Zeit:
14.00 - 17.30 Uhr

Lehrperson:
Lena Spies, BScN, MBA IHM, ensa Partnerin und ensa Instruktorin

Die Anmeldung für diesen Kurs erfolgt direkt über die Website von ensa
https://www.ensa.swiss/de/ersthelfer/kurs/1279/anmeldung/

Kontakt

Luterbach Andreas
Tel: +41 41 220 82 04